FrauWenk+++

C-Level-Update: Abschaffung der Netzneutralität, Visual Search, Facebook-Traffic bricht ein

Für die digitale Welt brechen unruhige Zeiten an. Neben den Verunsicherungen durch die DSGVO und e-Privacy-Verordnung schaffen nun auch noch die USA die Netzneutralität ab. Walled Gardens sind laut einer Prognose für 2018 schwer aufzuhalten. Facebooks Traffic bricht deutlich ein. Doch es gibt auch Erfreuliches zu berichten: Visual Search wird endlich greifbar. Google und Pinterest testen Visual Search bereits und für Online-Shops wird der neue Trend zum wahren Sales- und Engagement-Treiber. Worüber die Branche sonst noch spricht, lesen Sie in unserem C-Level-Update (hier abonnieren).

 

USA schaffen Netzneutralität ab

Die FCC hat zugestimmt die Netzneutralität in den USA aufzuheben. Infolgedessen dürfen Netzbetreiber die Daten von Diensteanbietern wie Google oder Netflix gegen Bezahlung bevorzugt durchleiten, welche Preise die Telekommuniaktions-Dienste dafür aufrufen, ist unklar. Gerade kleinere Datengetriebene Unternehmen und Start-ups sehen ihre Geschäftsgrundlage gefährdet. Handelsblatt.com

+++

Wie Visual Search E-Commerce und Social Media revolutioniert

Mit Visual Search bieten sich Usern ungeahnte Möglichkeiten. Über Bilder können sie in Sekundenschnelle Informationen zu Orten oder Gegenständen erhalten. Pinterest und Google setzen bereits auf die visuelle Suche, die Lösungen sind allerdings noch nicht ausgereift.  Für Online-Shops und Plattformen verbirgt sich dahinter ein wahrer Sales- und Engagement-Treiber. Onlinemarketing.de

+++

Facebook-Traffic bricht ein, Google ist weiter wichtigster Traffic-Lieferant

Laut einer Statistik ist der von Facebook generierte Traffic zuletzt stark eingebrochen und Google hat wieder die Spitzenposition übernommen. Der Grund ist die Abwertung von Facebook-Seiten, da das Netzwerk Videos bevorzugt und Seitenbetreiber zum Kauf von Werbung animieren möchte. Googlewatchblog.de

+++

Bitcoins kleiner Bruder Litecoin steigt im Kurs

Die Kursentwicklung der Kryptowährung Litecoin kennt derzeit nur eine Richtung: steil nach oben. Der Grund dafür ist so banal wie vernunftgetrieben. Nutzer weichen auf Litecoin aus, im Vertrauen darauf, dass sich die Währung aufgrund ihrer Ähnlichkeit zum Bitcoin parallel oder sogar besser entwickelt. Tn3.de

+++

Der Siegeszug der Walled Gardens ist nicht aufzuhalten

Die Bedeutung der geschlossenen Werbeplattformen Google, Facebook und Amazon für den Werbemarkt wird im kommenden Jahr rasant wachsen, lautet die Prognose von Kantar Millward Brown. Sie punktet vor allem mit ihrer Attraktivität bei Usern und der Möglichkeit einer kleinteiligen Zielgruppen-Segmentierung. Adzine.de

Erschien in der Kategorie: