FrauWenk+++

Digitale Top-News: Ad-Tracking, Internet of Things, Amazon

Google hat angekündigt, das Ad-Tracking auszuweiten. Außerdem ist der Internet-Riese erneut in das Visier der EU-Wettbewerbshüter geraten. Der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble treibt das Thema Internet of Things voran und arbeitet gemeinsam mit Start-ups an neuen Geschäftsmodellen.

Was sonst in der digitalen Welt geschah, lesen Sie in unseren Wochennews.

+++

Google baut sein Tracking aus / EU-Wettbewerbshüter nehmen Googles Kerngeschäft ins Visier
Google hat das Tracking seiner Werbemöglichkeiten ausgeweitet. Künftig sollen die Aktivitäten der User innerhalb des Google-Kontos für das gezielte Ausspielen von Werbung auf externen Seiten einbezogen werden. Hierfür will Google das Einverständnis der User einholen. Laut Medienberichten wollen die EU-Wettbewerbshüter das Online-Werbegeschäft des Konzerns unter die Lupe nehmen. Dies wäre bereits das dritte Mal, dass die EU-Kommission Google unfairen Wettbewerb vorwirft.

Weiterlesen zum Tracking

Weiterlesen zur EU-Kommision

+++

Procter & Gamble will Pampers und Co. digitalisieren
Der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble treibt das Thema Internet of Things voran und will seine Haushaltsprodukte smarter machen. Künftig könnte beispielsweise ein Sensor in einer Pampers dem Smartphone der Eltern melden, wenn sie gewechselt werden muss. Für seine Digitalisierungsoffensive will der Konzern mit Start-ups zusammenarbeiten und Businessmodelle entwickeln.

Weiterlesen

+++

Amazon bietet Prime-Kunden Smartphone zum halben Preis gegen Werbeeinblendungen
Der Online-Händler Amazon hat eine Testphase gestartet, in der Prime-Kunden bestimmte Smartphones stark reduziert kaufen können. Der Rabatt ist allerdings an eine Bedingung geknüpft. Die Kunden müssen hierfür Werbeeinblendungen akzeptieren. Die Anzeigen von Amazon oder Partnerunternehmen sollen den Nutzern auf dem Lockscreen sowie bei eingehenden Messages eingeblendet werden. Zusätzlich werden auf den Geräten etliche Apps von Amazon vorinstalliert sein, die die Kunden nicht löschen können.

Weiterlesen

+++

Google arbeitet am Google-Phone
Google soll an einem eigenen Smartphone bauen und führe bereits entsprechende Gespräche mit Mobilfunkanbietern. Das Gerät soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Durch die Herstellung eines eigenen Google-gebrandeten Smartphones könnte das Internetunternehmen in Sachen Hardware erstmals mit Apple aufschließen.

Weiterlesen

+++

Apple erwägt Übernahme von Tidal
Apple will offenbar den Musik-Streamingdienst Tidal von Rapper Jay Z übernehmen. Zu den exklusiven Partnern der Plattformen gehören Musiker wie Alicia Keys, Madonna, Arcade fire und Chris Martin von Coldplay, die anderen Diensten wie Apple Music bislang kritisch gegenüberstehen.

Weiterlesen

Erschienen in der Kategorie:
C-Level Briefing
Schneller Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?
Rufen Sie uns direkt an
+49 40 32 90 47 38 0
oder schreiben Sie uns.





Informationen zum Datenschutz