FrauWenk+++

E-Commerce

Was ist E-Commerce?

Das Wort E-Commerce ist uns allen so vertraut, dass sicher viele fragen, ob eine nähere Erläuterung überhaupt Not tut? Definitiv, denn der Begriff hat in der Vergangenheit an Komplexität gewonnen. Die ursprüngliche Bedeutung, die sich aus der bloßen Übersetzung des englischen Electronic Commerce – elektronischer Handel oder Handelsverkehr – ergibt, wird dem Umfang des E-Commerce-Marktes nicht mehr gerecht. Längst lassen sich darunter auch Aspekte wie Kundenservice und Online-Payment oder Online-Marketing-Aktivitäten wie SEO, SEA, SEM und Affiliate-Marketing subsumieren. Außerdem wird der E-Commerce in B2B und B2C unterteilt. Zwischen Mobile und Desktop wird dabei nicht unterschieden.

Warum braucht E-Commerce PR?

E-Commerce ist ein sehr wettbewerbsintensiver Markt. Insbesondere im direkten Vergleich zu großen Playern wie Amazon, Zalando oder ebay haben es vor allem kleinere Online-Shops schwer. PR hilft E-Commerce-Unternehmen dabei, Sichtbarkeit und Awareness aufzubauen. Um von Internetsuchmaschinen gefunden zu werden, braucht es Content. Der erste Schritte Richtung Sichtbarkeit für E-Commerce-Unternehmen sind ein gepflegter Online-Shop und gut gefüllte Produktseiten. Aber damit ist die Arbeit noch nicht getan. Für einen der vorderen Plätze im Google-Ranking sind weitere, redaktionelle Inhalte unbedingt notwendig. Blog-Artikel, ein Online-Magazin, Wikis & Glossare oder ein Newsroom – dies sind nur einige Kommunikations- und Dialog-Medien, die Online-PR Unternehmen liefert. Zusätzlich zahlt die Veröffentlichung von Pressemitteilungen im Netz auf die SEO-Strategie ein.

Die Top 5 E-Commerce-Unternehmen aus Deutschland

Otto, Zalando, Notebooksbilliger.de, Media-Markt, Lidl und Bon Prix (Statista, 2018) – das sind die Flaggschiffe des deutschen Online-Handels. Darüber hinaus hat der hiesige E-Commerce-Markt aber noch einige andere interessante Unternehmen hervorgebracht, die Shop-Software und Technologie-basierte Lösungen bieten.

E-Commerce Lösungen für Online-Shops aus Deutschland

Intershop

Die vor 25 Jahren in Jena gegründete Intershop Communications AG ist wohl der Pionier unter den E-Commerce-Lösungen in Deutschland. Über Intershop können Webshop-Betreiber sämtliche E-Commerce-Prozesse outsourcen. Daneben werden die Commerce-Experten aus Thüringen auch beratend tätig. Nach eigenen Angaben nutzen große Unternehmen wie Hewlett-Packard und die Deutsche Telekom die Technologie-Lösung von Intershop.

Oxid eSales

Oxid eSales bietet eine Shop-Software für B2B- als auch für B2C-Händler und Retailer. Ein Blick auf die Website des Freiburger Unternehmens zeigt, dass es sich nicht nur als Technologie-Anbieter versteht, sondern auch als Plattform: Für Interessierte stellt Oxid eigene Studien, Blogartikel, Event-Tipps sowie Online-Schulungen und Webinare zur Verfügung.

Q.One Technologies GmbH

Das in Essen ansässige IT-Unternehmen Q.One hat einen universellen Warenkorb, den CloudBasket, entwickelt. Shop-Betreiber, die den CloudBasket integrieren, ermöglichen es ihren Nutzern, mit einmaligem Login in vielen verschiedenen Webshops einzukaufen. Ein intelligenter Algorithmus wickelt jeweils die Anmeldung sowie das Check-out-Verfahren in den einzelnen Shops ab. Ziel ist es, Online-Shopping noch einfach zu machen und somit die Wahrscheinlichkeit eines Kaufabbruchs zu minimieren.

Shopware

Bereits 2003 entwickelten die Gründer von Shopware ein modulares Online-Shop-System. Das Portfolio beginnt bei einer kostenlosen Community-Version bis hin zu einer Komplett-Lösung inklusive Support für große Marken. Auch Shopware greift den Plattform-Gedanken auf und positioniert sich als offene Community, die vom Austausch untereinander lebt.

Plentymarkets

Die SaaS-Lösung Plentymarkets ist Warenwirtschaftssystem und Shopsystem in einem. Die ERP-Plattform ermöglicht seinen Kunden eine Verzahnung von Online-Shop und stationärem Handel. Über 40 Online-Märkte können mit der Multi-Channel-Technologie bespielt werden. Dabei bildet Plentymarkets alle Daten, die für Lagerbestände, Preisbildung oder Zahlungen benötigt werden, ab.

Die 5 wichtigsten Events und Plattformen für E-Commerce

Internet World Expo

Die Internet World Expo versteht sich selbst als internationale Plattform für die Digitalisierung des Handels. Besucher erwartet ein umfangreiches und kostenfreies Informationsangebot zu den Themen E-Commerce und E-Commerce-Dienstleistungen, Omnichannel, Online Marketing sowie Personalisierung, SEA & SEO, Payment, Logistik und Fulfillment. In der sogenannten Trendarena und in vier weiteren Infoarenen teilen Commerce-Experten ihre Insights und zeigen Lösungsstrategien für aktuelle Herausforderungen im Handel.

K5 Future Retail Conference

„Wohin führt uns die digitale Transformation?“ – Dieser Frage geht die digitale Handelsbranche seit nun mehr neun Jahren auf der K5 Future Retail Conference nach. Mittlerweile sollte die Konferenz als Must bei jedem im Terminkalender stehen, der im Onlinehandel tätig ist. Denn sie ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und hat sich im DACH-Raum als Leitveranstaltung für den E-Commerce etabliert. Networking steht bei der K5 ganz oben auf der Agenda. In Formaten wie der K5 Connect Party, dem K5 Fun Corner, einem Speed-Networking oder dem Connect Brunch finden Teilnehmer Gelegenheit, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Net&Work

Die E-Commerce-Messe Net&Work setzt inhaltliche Schwerpunkte auf vier verschiedene Themenwelten: Shopsysteme & Tools, Marktplätze & Payment, Logistik & Internationalisierung sowie Online-Marketing. Innerhalb jeder dieser Themen-Areas finden fachspezifische Workshops statt, in denen Dienstleister sich und ihre Produkte Händlern vorstellen. Unter den 1.400 Besuchern der Fachmesse in diesem Jahr war auch Frau Wenk. Wie wir die Fachmesse in der ausgefallenen Location The Squaire Conference Center in Frankfurt erlebt haben, berichtet Cara Hönkhaus, Junior Beraterin bei Frau Wenk, auf dem Frau Wenk Blog.

Digital Sales Summit

Die Macher des Digital Sales Summit möchten den Besuchern praktisches Wissen an die Hand geben. In jedem Vortrag werden Learnings aus E-Commerce Success Stories sowie Experten-Insights geteilt. Das Besondere an der Veranstaltung ist wohl die extravagante Location. Der Digital Sales Summit findet im Astor Grand Cinema statt, Deutschlands größtem Premiumkino. Gemütliche Ledersessel laden dazu ein, den Vorträgen der Speaker in entspannter Atmosphäre zu lauschen.

E-Commerce Day

Nicht nur für Kölner ein Muss: Onlinehändler, Hersteller, Brancheninsider und alle, die sich für die neuesten Trends im E-Commerce interessieren sind auf der eintägigen Fachmesse für den Onlinehandel richtig. Und das Event hat sich in der Branche etabliert: In diesem Jahr feiert der E-Commerce Day 10-jähriges Jubiläum. Besonders ist auch die Kulisse. Der E-Commerce-Day findet im Kölner Rhein-Energie-Stadion statt, dort wo sonst der 1. FC Köln mal mehr und mal weniger erfolgreich kickt.

Kontakt

Agentur Frau Wenk +++ GmbH

E-Mail: ecommerce@frauwenk.de

Telefon: +49 40 329047380

C-Level Briefing

Jeden Sonntag erfahren, was in der nächsten Woche für Digital-Profis wichtig wird.




Wir versenden unsere Newsletter mit Mailchimp. Informationen zum Datenschutz

Schneller Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?
Rufen Sie uns direkt an
+49 40 32 90 47 38 0
oder schreiben Sie uns.





Informationen zum Datenschutz