FrauWenk+++

Fintech

Was ist Fintech?

Der Begriff Fintech – kurz für Finanztechnologien – bezeichnet zunächst alle digitalen Innovationen im Finanzdienstleistungssektor. Er repräsentiert somit den Teil der Finanzindustrie, in dem neue Technologien anwendet werden, um Transaktionen, Dienstleistungen oder Wertschöpfungsketten zu optimieren. Da sich der Fintech-Markt rasant weiterentwickelt und den idealen Nährboden für Innovatoren darstellt, taucht der Begriff häufig im Zusammenhang mit Start-ups auf.

Warum braucht Fintech PR?

Die Fintech-Branche steht der Herausforderung gegenüber, dass eine klare Abgrenzung zu verwandten Feldern wie Insurtech, Wealthtech oder Paytech schwer fällt. In den Medien wird Fintech häufig mit Unternehmen gleichgesetzt, nicht aber mit den Technologien, die diese Unternehmen befähigen, innovative Finanzprodukte anbieten zu können. Es herrscht zudem Ungewissheit darüber, was Fintech-Lösungen können und wie sie unser Leben in Zukunft verändern werden. PR ist für Unternehmen sowohl im B2B-Geschäft als auch in der Konsumenten-Ansprache ein wichtiges Vehikel, um über den Nutzen ihrer Technologien aufzuklären und etwaige Ängste aus dem Weg zu räumen. PR wirkt natürlich auch in Richtung Investoren, indem es Sichtbarkeit für das neuartige Geschäftsmodell erzeugt, eine Abgrenzung im Wettbewerbsumfeld herstellt und die Vision der Gründer transportiert.

Welche sind die Top-5-Fintechs aus Deutschland?

Finanz-szene.de, Stand: 2018

N26

Die Direktbank mit Kontoführung per App N26 verzichtet vollständig auf Papierkram. Das Girokonto einrichten, Bezahlen an der Supermarktkasse, Überweisungen – der Kunde kann alles mit dem Smartphone erledigen. In das Jahr 2019 startete der Fintech-App-Anbieter mit einer Finanzierungsrunde von 300 Millionen US-Dollar und erhöht seinen Wert somit auf rund 2,7 Milliarden Dollar.

Deposit Solutions

Das Unternehmen Deposit Solutions bietet unter der Marke Zinspilot eine Open-Banking-Plattform für Spareinlagen. Nach einmaliger Registrierung bei Zinspilot können Nutzer von ihrem Account aus EU-weit Tages- und Festgelder auf verschiedenen Konten verwalten. Das Unternehmen wurde 2011 in Hamburg gegründet und ist nach einer erneuten Finanzierungsrunde im August 2018 rund eine halbe Milliarde US-Dollar wert.

Solarisbank

Das 2016 gegründete Berliner Tech-Unternehmen Solarisbank bietet Banking-as-a-Service (BaaS) an und ermöglicht seinen Kunden über die APIs der BaaS-Plattform eine individuelle Zusammenstellung verschiedener Bankdienstleistungen. Das Besondere: Die Solarisbank besitzt eine Banklizenz und ist in der Fintech-Szene mit vielen Start-ups gut vernetzt.

Finleap

Die Berliner Holding Finleap wurde 2014 gegründet und versteht sich selbst als Plattform für Fintech-Start-ups und leistet Starthilfe bei neuen Firmengründungen (unter anderem ging die Solarisbank aus Finleap hervor). Mit 41,5 Millionen US-Dollar brachte der Company Builder im Herbst 2018 ebenfalls eine beachtliche Finanzierungsrunde ins Trockene. Investor ist der chinesische Versicherungskonzern Ping An.

Smava

Das Unternehmen Smava ist ein Online-Kreditmarktplatz und entstammt ebenfalls der deutschen Fintech-Hochburg Berlin. Bereits 2006 gründete Alexander Artopé das Verbraucher-Kreditportal und sorgte etwas mehr als zehn Jahre später mit seinem Negativzins für Ratenkredite für großes Aufsehen in der Fintech-Szene. Das Kreditvergleichs-Portal bietet seinen Nutzern nach eigenen Angaben einen Überblick über 70 Bankkredite und Angeboten von privaten Geldgebern. In der jüngsten Finanzierungsrunde im Januar 2018 sammelte Smava 65 Millionen US-Dollar von Investoren ein.

Die drei wichtigsten Events und Plattformen für Fintechs

Payment & Banking.com

Bereits 2012 verschrieb die Plattform Payment & Banking sich voll und ganz dem damaligen Nischenthema Technologien in der Banking-Branche. Alles richtig gemacht. Denn heute ist das Thema Fintech längst der Nische entwachsen. Das spiegelt sich auch in den Nutzerzahlen der Domain wieder: 400.000 Seitenaufrufe verzeichnete Payment & Banking allein im Jahr 2017. Neben einem Glossar, Infografiken und einem „Who-is-Who“ der Fintech-Szene bieten die Macher der Plattform seit 2016 einen Podcast an, dem rund 35.000 Interessierte pro Monat lauschen.

Fintech Week

Im Rahmen der Fintech Week kommen bereits zum vierten Mal in Folge rund 1.000 Akteure der Fintech-Branche zu Konferenz, Barcamps und Netzwerk-Events nach Hamburg. Mit vielen einzelnen Veranstaltungen wird die gesamte Stadt für fünf Tage zum Nukleus der digitalen Zukunft der Finanzbranche. In Diesem Jahr liegt ein Themenschwerpunkt auf Diversität. Die Macher möchten die Frauen der Fintech-Branche in den Fokus des Geschehens rücken.

Digital Finance Conference

Bitkom, der Digitalverband Deutschlands, richtet jährlich die Digital Finance Conference aus. Die #digifin19 bildet die Fintech-Branche in einem größeren, europapolitischen Zusammenhang ab und blickt in die Zukunft auf innovative Distributionskanäle wie Mobile, Voice und das IoT. Die Digital Finance Conference stellt die Zusammenarbeit und den Austausch der europäischen Fintech-Szene in den Mittelpunkt. News und Wissenswertes zum Event gibt’s auf dem Digifin-Blog.

Was Sie sonst noch zum Thema Fintech wissen müssen

Kontakt

Agentur Frau Wenk +++ GmbH

E-Mail: fintech@frauwenk.de

Telefon: +49 40 329047380

C-Level Briefing

Jeden Sonntag erfahren, was in der nächsten Woche für Digital-Profis wichtig wird.




Wir versenden unsere Newsletter mit Mailchimp. Informationen zum Datenschutz

Schneller Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?
Rufen Sie uns direkt an
+49 40 32 90 47 38 0
oder schreiben Sie uns.





Informationen zum Datenschutz