FrauWenk+++

C-Level-Update: Nizza-Attentat, Netzneutralität, Virtual Reality

Die Nachricht vom Anschlag in Nizza erschütterte die Welt. Nun haben Google und Facebook reagiert und Unterstützung angeboten, die Betroffenen die Kommunikation erleichtern soll. In wenigen Tagen wird in Europa über die Zukunft des Internets entschieden. Warum ein Ende der Netzneutralität schlecht ist, erläutert Kolumnist Sascha Lobo in einem lesenswerten Beitrag.

Was sonst in der digitalen Welt geschah, lesen Sie in unserem C-Level-Update „Digitale Wirtschaft“.

+++

Facebook und Google werden nach Nizza-Attentat aktiv und unterstützen
Die Tech-Unternehmen Facebook und Google haben nach dem gestrigen Anschlag im französischen Nizza ihre Unterstützung angeboten und ermöglichen den Betroffenen, Kontakt zu ihren Angehörigen aufzunehmen. So können Nutzer über die Google-Plattformen Hangouts oder Google Voice umsonst nach Nizza telefonieren. Facebook richtete einen „Safety Button“ ein. Hierüber können Menschen, die sich aktuell in Nizza aufhalten, mitteilen, dass sie sich in Sicherheit befinden.
Weiterlesen

+++

„Netzneutralität ist ein absolut essenzielles Konzept für die Existenz des Netzes“
In wenigen Tagen wird in der EU über die Netzneutralität entschieden. In einem „5G-Manifest“ haben sich Telekommunikationskonzerne nun für das Ende der Netzneutralität ausgesprochen. Schlau ist das nicht, meint Sascha Lobo, denn mit ihrer Forderung würden sie nicht nur den Nutzern, sondern auch sich selbst schaden.
Weiterlesen

+++

Alibaba setzt auf Virtual Reality
Das chinesische E-Commerce-Unternehmen Alibaba will seinen Kunden neuartige Shopping-Erlebnisse ermöglichen und startet dazu einen virtuellen Store. Mit einer Virtual-Reality-Brille sollen sich die Kunden wie in einem dreidimensionalen Geschäft bewegen können. Sie treffen dort auf einen virtuellen Verkäufer, der Produkte empfiehlt oder zeigt, wie sie funktionieren. Ein Test-Shop soll in den kommenden Monat gelauncht werden.
Weiterlesen

+++

Ebay bringt Ebay business supply“ auf den Weg
Ebay hat einen Markplatz für den Business-to-Business-Handel eröffnet. Bei „Ebay business supply“  sollen Unternehmen und Hersteller übersichtlicher aus verschiedenen Produktkategorien Waren ordern können. Mit dem Start seines neuen Marktplatzes für Unternehmenskunden zieht das Unternehmen mit Amazon gleich, wo es bereits seit dem vergangenen Jahr eine Plattform für Business-Kunden gibt.
Weiterlesen

+++

Studie: Programmatische Videowerbung gewinnt zunehmend an Bedeutung
Programmatische Videowerbung ist auf dem Vormarsch, wie eine Studie von Google zeigt. Der Internetkonzern hat auf der Grundlage von Daten seiner Tochter Doubleclick aktuelle Zahlen zum Stand der programmatischen Videowerbung vorgelegt. Demnach stiegen die Impressions aus programmatischer Videowerbung bei Doubleclick um mehr als 540 Prozent. Profiteure dieser Entwicklung seien sowohl Medienunternehmen als auch die Kunden von Programmatic Ads.
Weiterlesen

Erschienen in der Kategorie:
C-Level Briefing

Jeden Sonntag erfahren, was in der nächsten Woche für Digital-Profis wichtig wird.




Wir versenden unsere Newsletter mit Mailchimp. Informationen zum Datenschutz

Schneller Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?
Rufen Sie uns direkt an
+49 40 32 90 47 38 0
oder schreiben Sie uns.





Informationen zum Datenschutz