FrauWenk+++

Digitale Top-News: Influencer Marketing, Facebook, Samsung-Krise

Google hat die Übernahme der Influencer-Plattform Famebit bekannt gegeben. Damit positioniert sich Google im Influencer Marketing. Facebook hat den Mittelstand als wichtige Zielgruppe für sich entdeckt und richtet sich mit der Initiative „Digital Durchstarten“ verstärkt an mittelständische Unternehmen.

Was sonst in der digitalen Welt geschah, lesen Sie in unseren Wochennews.

+++

Google mischt beim Influencer Marketing mit
Google ist ins Influencer Marketing eingestiegen. Das Unternehmen, zu dem auch die Video-Plattform Youtube gehört, hat Famebit gekauft. Das US-Start-up ermöglicht es Marken und Unternehmen, ihre Produkte in Videos von bekannten YouTube-Creatorn zu platzieren. Nach Twitter und Zalando ist Google der nächste große Player, der in den Markt für Influencer Marketing eintritt. Die nächsten Monate werden zeigen, ob dies der Startschuss für eine Konsolidierung des Marktes war.
Onlinemarketingrockstars.de

+++

Facebook umgarnt Mittelständler
Der deutsche Mittelstand ist zunehmend in den Fokus von Facebook gerückt. Mit der Initiative „Digital Durchstarten“ soll diese Zielgruppe aktuell angesprochen und bei der Digitalisierung unterstützt werden. Im Interview mit der Wirtschaftswoche erklärt Europa-Chef Martin Ott, welche Ziele das Unternehmen mit der Kampagne verfolgt und warum der Mittelstand für das Unternehmen wichtig ist.
Wiwo.de

+++

Apple profitiert von Samsung-Krise
Der Verkaufs- und Produktionsstopp von Samsungs Note 7 hat sich auf die Apple-Aktie ausgewirkt und diese auf ein neues Jahreshoch befördert. Während bei Samsung Umsatzeinbußen im zweistelligen Milliarden-Bereich erwartet werden und das Unternehmen seine Gewinnprognose für dieses Quartal um ein Drittel runterschrauben musste, schätzen Analysten für Apple mit einem zusätzlichen Absatzpotential von bis zu 15 Millionen iPhone7.
Media.de

+++

Keine Twitter-Entwicklerkonferenz in diesem Jahr und Aktie im Sinkflug
Twitter lässt seine jährliche Entwicklerkonferenz Flight 2016 ausfallen. Dies kann wohl als Reaktion auf die schlechte Presse der vergangenen Monate gewertet werden. Wie Recode.net berichtet ist diese Entscheidung auf Wunsch der letztjährigen Teilnehmer getroffen worden. Man wolle sich stattdessen mehr auf regionale Events konzentrieren. Nach dem Ausscheiden aller großen Kaufinteressen war außerdem die Aktie von Twitter Anfang der Woche eingebrochen. Einzig Salesforce soll noch im Rennen sein.
Recode.net, T3n.de, Reuters.com

+++

Online-Studie: Zahl der deutschen Internetnutzer steigt um 2 Millionen
Die Zahl der Internetnutzer ist in Deutschland im Jahr 2016 um fast zwei Millionen auf 58 Millionen gestiegen. Besonders stark ist der Zuwachs bei den über 40-Jährigen. Und das wichtigste Gerät für die Internetnutzung ist inzwischen ein mobiles Device, nämlich das Smartphone. Das ergab eine aktuelle Online-Studie von ARD und ZDF.
Ard-zdf-onlinestudie.de

Merken

Merken

Merken

Erschienen in der Kategorie:
C-Level Briefing

Jeden Sonntag erfahren, was in der nächsten Woche für Digital-Profis wichtig wird.




Wir versenden unsere Newsletter mit Mailchimp. Informationen zum Datenschutz

Schneller Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?
Rufen Sie uns direkt an
+49 40 32 90 47 38 0
oder schreiben Sie uns.





Informationen zum Datenschutz