FrauWenk+++

Digitale Top-News: Apple, Twitter, Amazon

Viel Aufsehen gab es diese Woche rund um Apple. Die EU fordert Steuernachzahlungen in Milliardenhöhe an Irland. Das widerstrebt dem Konzern natürlich. In einem offenen Brief hat sich Apple-Chef Tim Cook nun an die Europäer gewandt. Auch bei Twitter ging es hoch her, weil Mitgründer Evan Williams den möglichen Verkauf des Unternehmens andeutete.

Was sonst in der digitalen Welt geschah, lesen Sie in unseren Wochennews.

+++

Apple-Chef rechtfertigt Steuervorteile in Irland
Apple hat mit einem offenen Brief auf die EU-Entscheidung und die geforderte Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro reagiert. Darin richtet CEO Tim Cook seine Worte an die europäischen Kunden und hebt die positiven Aspekte hervor, die Apples Handeln in Irland gebracht hätten. Das Vorgehen der EU-Kommission würde nun Arbeitsplätze gefährden und Investitionen bremsen. Apple weist damit die Entscheidung der EU-Kommission scharf zurück und kündigt einen überraschenden Schritt an. Das Unternehmen verspricht milliardenschwere Zahlungen – allerdings in den USA.
Weiterlesen

+++

Twitter zieht eigenen Verkauf in Erwägung
Twitter-Mitgründer Evan Williams hat in einem Interview mit Bloomberg TV den Verkauf des Unternehmens ins Gespräch gebracht. Man müsse dies ernsthaft in Betracht ziehen, so die Aussage. Daraufhin schoss die Twitter-Aktie in die Höhe. Unklar ist jedoch, ob an dem Vorhaben tatsächlich etwas dran ist.
Weiterlesen

+++

Amazons Dash-Buttons starten in Deutschland
Der Online-Händler Amazon hat seine Dash-Buttons, mit denen Verbrauchsartikel nachgeordert werden können, nach Deutschland gebracht. Die Marken hätten den Online-Händler gedrängt, international schneller zu expandieren. In den USA stehen die Bestellknöpfe seit Frühjahr 2015 zur Verfügung. 150 Marken sind dort bereits vertreten. Laut Amazon werden in den USA zwei Bestellungen pro Minute getätigt.
Weiterlesen

+++

Facebook steigt ins Gutschein-Geschäft ein
Facebook hat eine Couponing-Offensive gestartet und bietet Advertisern und Unternehmen neuerdings ein erweitertes Gutschein-Portfolio an. Dies ermöglicht es Werbetreibenden, individuelle Gutscheine für Konsumenten zu erstellen. Nutzer können Gutscheine und Angebote speichern und später einlösen. Die Coupons sollen online als auch in stationären Geschäften eingelöst werden können. Facebooks Offensive könnte die Affiliate-Branche ins Wanken bringen.
Weiterlesen

+++

Vier Trends dominieren die IFA 2016
Die Internationale Funkaustellung (IFA) ist eröffnet. Die Berliner Veranstaltung gilt als Leitmesse für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte, die zeigt, was die Verbraucher in einigen Monaten oder Jahren im Alltag nutzen werden. In diesem Jahr bestimmen vor allem die Trends Virtual Reality, intelligente Haushaltsgeräte, Smart-TV und drahtlose Lautsprecher die Messe.
Weiterlesen

Erschienen in der Kategorie:
C-Level Briefing

Jeden Sonntag erfahren, was in der nächsten Woche für Digital-Profis wichtig wird.




Wir versenden unsere Newsletter mit Mailchimp. Informationen zum Datenschutz

Schneller Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?
Rufen Sie uns direkt an
+49 40 32 90 47 38 0
oder schreiben Sie uns.





Informationen zum Datenschutz